•  
  •  
Leersaugung

Ist die Förderzeit abgelaufen, wird das Sender-Eingangsventil B geschaltet. Sobald von Ventil B die Endlage bestätigt ist, beginnt die Leersaug-Zeit.
Die Leersaugzeit ist einstellbar. Diese ist je nach Anzahl der eingesetzten Ventile zwischen 3 und 6 Sekunden. Wird die Leersaugfunktion zum
Leersaugen der Förderleitung bis zum Empfänger genutzt, so ist die Leersaugzeit entsprechend der Förderleitungslänge länger eizustellen.
Nach der Leersaugzeit wird das Ventil 2 bei offenem Falschluft-Ventil geschlossen. Nach der Bestätigung der Endlage ist die Ausgangs-Situation wieder erreicht und MX-Link® steht für den nächsten Förder-Zyklus bereit.

image-9985274-SystemMX4-d3d94.w640.PNG